Posts by momentmal

    As described in the thread title. In 4D sceneries, Page Up / Down mostly does not work. Sometimes for a few meters but then it just stops working.

    My assumption was maybe it stops to keep the plane in the picture (camera rotation does not always fully correct itself when e.g. rising) but even if i then fly back to give more "space" for the plane in the camera framing, Page Up / Down just continues to refuse working.

    The website is currently being updated, so that the downloads also work for RC10. We hope to have this website updated soon.

    Thanks for the info! Looking forward to that. Please keep us updated on the progress.
    Will there also follow a RC10 SDK and updated information on how user generated content (especially sceneries) are now created for RC10 from scratch (and how older sceneries are converted) - or at least updated information on what might have changed in the workflow?

    I stumbled onto this site on the ikarus homepage (don't actually know how you can navigate to it) but it seems all user generated sceneries can't be downloaded anymore, all links to the .zip files are dead: https://www.ikarus.net/user-szenerien-rc8-rc9/



    What about all those additional user sceneries and the work that the community has put into those?
    I read that they can't be directly imported into RC10 (at least a few months ago in October 2023)?
    I really would like to extend the available collection of RC10 sceneries, really sad to see all those nice user generated content seems to be just vanishing...
    Also, I can't find any current infos on available modding SDKs + HowTos for creating custom content for RC10..
    Everything I found is dating back to RC7, 8 or 9.. What's up with that?

    Das wäre das nächste Fass was ich aufmachen würde was eigtl. seinen eigenen Thread verdient (muss mich fast im Vorfeld dafür entschuldigen.. bin bei sowas recht anspruchsvoll, aber wie man sieht bin ich nicht der Einzige mit dem Kritikpunkt):

    Die zugrundeliegenden 3D Objekte die in den (vor allem Hangflug-) Foto-Panorama-Szenerien als "Schattenempfänger" und Kollisions-Geometrie fungieren sind scheinbar überwältigend detailarm / falsch positioniert (die Geo die für die Stereo-Projektion der Foto-Sphäre genutzt wird vermutlich ebenso). Das ginge soo viel besser und ist verdammt schade, zum einen allein ums 2D Fliegen mit dem falschen Schattenwurf / unerwarteten Kollisionen, um die VR Experience aber erst recht 😭

    Ich habe ein altes RC7 Youtube-Video von Norbert gefunden in dem gezeigt wird wie man händisch diese Geometrie für ein eigenes Szenario anpassen kann - für mich ein recht fummeliger, umständlicher Trial-and-Error Workflow, ich hoffe dass auf Entwicklerseite für die integrierten Szenarien mittlerweile bessere Methoden entwickelt wurden 🙈

    Ich könnte da bei Gelegenheit wenn ich mal Zeit habe gerne auch mal eigene Test-Würfe bei der Erstellung von passenderer Geo versuchen, gibt es für RC10 ein aktuelles SDK / Dokumentation von Workflows falls diese sich seit RC7 weiterentwickelt haben? Wie ist AeroFly da so aufgestellt was die Weiterentwicklung durch die Community angeht? Schöner wäre aber natürlich wenn diese Schwächen auf Entwicklerseite behoben werden könnten, ich hab jetzt auf jeden Fall mal Basissoftware und beide Expansion Packs gekauft zur Unterstützung 😉👌

    icarus Wie siehts denn aus mit solchen Rückmeldungen, Feature Requests und Bugreports, wie wende ich mich am Besten an das Entwicklerteam, ist das der falsche Kanal für Verbesserungsvorschläge - habt ihr ein Ticketsystem wo ihr eher reinschaut? Oder besser per Email per Einzelanfrage?

    Mir fallen noch mehr Dinge ein die verbesserungswürdig wären (oft auch nur kleine quality of life features die z.T. von der Umsetzung her low hanging fruits sein können) aber da hier bisher wenig bis keine Rückmeldung vom Team kam möchte ich nicht weiter ins Leere schreiben ;)

    Finder meldet: Das Programm "aerofly RC 10.app" kann nicht geöffnet werden
    Steam meldet: Prozess für dieses Spiel konnte nicht gestartet werden: OS Error 429495686
    Festplattenvollzugriff wurde AeroFly gewährt.

    MacOS Sonoma 14.2.1, Macbook Air M1
    Der Simulator lief schon erfolgreich, jetzt kommt immer der o.g. Fehler.
    Einmal half "Dateien auf Fehler überprüfen", dann startete Aerofly RC10 wieder.
    Dieser Workaround hilft jetzt auch nicht mehr..

    Ich kann hier zustimmen, die FPS sind in RC10 deutlich im Vergleich zu RC9 gesunken, geringere Grafikeinstellungen sind nicht weiter möglich, dies führt unter VR, selbst mit einer 4080 zu kleinen Mini Rucklern, ich verwende daher RC10 zur Zeit nicht.

    Kannst RC10 wieder rausholen, ich habe einen Quick Fix gefunden - es sind in der Tat die ganzen Objekte die ineffizient gerendert werden.

    IKARUS, habt ihr ein Bug-Bounty-Belohnungsprogramm? Frage für einen Freund... 😅😉

    Quick Fix bebildert im Anhang. Anwendung ohne Garantie dass Funktionalität des Sims leidet und daher natürlich auf eigene Gefahr.

    Einfach "island2_obj.tmb" in einen Unterordner verschieben, und schon kehrt Ruhe in den Rechenkernen ein ☺️ Jetzt kann ich RC10 sogar mittels Oculus Tray Tool auf 1.5 facher Auflösung supersamplen und das auf maximalen Grafiksettings und hab immer noch 90 fps locked in VR. 🤩

    Die Datei für Norrison Island findet ihr (im Falle einer Steaminstallation) unter:
    Steam\steamapps\common\aerofly RC 10\scenery\island2

    andere (nicht 4D) Szenerien kann man unter VR nicht verwenden, sieht grausam aus und man schwebt in der Luft.😯

    Das wäre das nächste Fass was ich aufmachen würde was eigtl. seinen eigenen Thread verdient (muss mich fast im Vorfeld dafür entschuldigen.. bin bei sowas recht anspruchsvoll, aber wie man sieht bin ich nicht der Einzige mit dem Kritikpunkt):

    Die zugrundeliegenden 3D Objekte die in den (vor allem Hangflug-) Foto-Panorama-Szenerien als "Schattenempfänger" und Kollisions-Geometrie fungieren sind scheinbar überwältigend detailarm / falsch positioniert (die Geo die für die Stereo-Projektion der Foto-Sphäre genutzt wird vermutlich ebenso). Das ginge soo viel besser und ist verdammt schade, zum einen allein ums 2D Fliegen mit dem falschen Schattenwurf / unerwarteten Kollisionen, um die VR Experience aber erst recht 😭

    Ich habe ein altes RC7 Youtube-Video von Norbert gefunden in dem gezeigt wird wie man händisch diese Geometrie für ein eigenes Szenario anpassen kann - für mich ein recht fummeliger, umständlicher Trial-and-Error Workflow, ich hoffe dass auf Entwicklerseite für die integrierten Szenarien mittlerweile bessere Methoden entwickelt wurden 🙈

    Ich könnte da bei Gelegenheit wenn ich mal Zeit habe gerne auch mal eigene Test-Würfe bei der Erstellung von passenderer Geo versuchen, gibt es für RC10 ein aktuelles SDK / Dokumentation von Workflows falls diese sich seit RC7 weiterentwickelt haben? Wie ist AeroFly da so aufgestellt was die Weiterentwicklung durch die Community angeht? Schöner wäre aber natürlich wenn diese Schwächen auf Entwicklerseite behoben werden könnten, ich hab jetzt auf jeden Fall mal Basissoftware und beide Expansion Packs gekauft zur Unterstützung 😉👌

    dies führt unter VR, selbst mit einer 4080 zu kleinen Mini Rucklern, ich verwende daher RC10 zur Zeit nicht.

    👌 ...und ich habe nur RC10 und daher keine Ausweich-Alternative, und Morrison Island ist die 4D Szenerie mit den besten Hangsegel-Spots..

    Hier nochmal zusammgefasst die in meinen Augen möglichen Fixes:

    • Quick Fix #1:
      • Bereitstellen einer Szenerie-Variante wo die Anzahl der 3D Objekte so stark eingeschränkt ist, dass man dieses Bottleneck nicht mehr hat
    • Quick Fix #2:
      • Konfigurierbarkeit der
        • #2A: Anzahl der maximal gleichzeitig gerenderten 3D Objekte / Props (vermutlich vor allem Häuser, Laternen, Sonnenschirme, etc.) die 2D Billboards der Bäume sind vermutlich weniger ausschlaggebend)
        • #2B: Maximalen Draw-Distanz von solchen Props
    • Nachhaltige Verbesserung von AeroFly RC (und möglicherweise der anderen Simulatoren auch) wäre:
      • die Implementation von aggressiveren LODs / HLODs - (hierarchical LOD, wäre hier perfekter Usecase) die das Bottleneck beheben und die 4D Szenerien ohne merkliche Nachteile für den User performanter machen (ich vermute bisher wird weder Draw-Distanz sinnvoll eingeschränkt noch mit LODs / HLODs gearbeitet)

    Eine weitere Lösung wäre, die Draw-Distance für eher unwichtige Objekte wie Häuser, Laternen, Sonnenschirme etc. limitieren zu können. Entweder per Grafiksetting irgendwo, Konsolenbefehl, .ini File o.Ä... Mir scheint als wird da munter bis ans Ende der Insel versucht alles zu rendern, selbst auf niedrigsten Details? Zumindest würde das die enormen Frameraten-Einbrüche erklären

    Ich habe ein recht vernünftiges VR-fähiges PC-Setup (i9 9900k, RTX 3070 Ti), aber auch nur in 2D am Gaming-Monitor (WQHD 25660x1440) - egal wie niedrig ich die Grafikeinstellungen drehe (selbst Bäume deaktiviert), auf Norrison Island brechen bei weitem Blick über die Insel die FPS von 144 sofort auf 60-70 ein, der selbe Effekt in VR, wo er noch deutlicher durch leichtes "zittern" des Flugmodells merklich ist.

    Ich vermute stark, dass die ganzen Häuser-Objekte die über die Insel verteilt sind zu viele Draw Calls aufrufen und die Engine damit nicht performant umgehen kann. Denn auf Creek Island, wo es diese vielen Häuser nicht gibt, besteht das Problem nicht und sobald man auf Norrison Island den Kameraausschnitt bei weitem Blick über die komplette Insel von den Häusern wegschwenkt springen die FPS wieder auf 144.

    Gibts eine Möglichkeit zB (das wäre ein mir ausreichender Quick Fix) eine Kopie der Norrison-Island-Szenerie ohne die ganzen Häuser zur Verfügung zu stellen?
    Die scheinen ein echter Performance Killer zu sein.

    Alternative für die Zukunft wäre ein zusätzlicher Regler für die Häuserdichte im Grafikmenü, den man auf 0 runter regeln kann. Die Häuser sind für mich bei den meisten Spots visuell völlig unbedeutend, ich würde lieber Bäume und Schatten drin lassen und auf die Häuser verzichten, vermutlich wären 144 FPS / 90 hz in VR dann noch problemlos möglich.

    Wäre dankbar wenns bald eine Lösung gäbe, VR bekommt auf Norrison Island dadurch echt einen ordentlichen Dämpfer, wenn man weiß und gewohnt ist wie flüssige 90hz sich eigentlich anfühlen 😅

    Hi zusammen, hier ein Neuzugang zum RC Hobby und RC10 👋

    Dies ist nur unter VR so, ohne VR wird der letzte Startplatz korrekt gehalten, allerdings fehlt hier der "Startmann" bei einem entsprechenden Segler.

    Der Bug mit dem "vergessenen" Startplatz scheint fundamentaler begründet zu sein, zumindest kann ich ihn (oder zumindest einen sehr ähnlichen Bug) auch ohne VR reproduzieren wie folgt (mit VR starte ich scheinbar immer im Wasser nach dem starten des Simulators):

    • Starte "Fliegen" zB mit Norrison Island (4D) / Cularis Modell
    • Wechsel des Startplatzes mit "B" bis ich zB auf einer gewünschten Bergposition starte, hier kann ich nun "korrekt" mit Starter-Hilfs-Person starten
    • Zurück ins Hauptmenü, Simulator beenden
    • Wenn ich nun AeroFly RC10 neu starte und wieder mit den selben Settings (Norrison Island / Cularis) auf "Fliegen" gehe:
    • Liegt das Flugzeug auf der letzten Startposition in den Bergen auf dem Boden (ohne Starter-Hilfs-Person), Wettereinstellungen die ich angepasst hatte bleiben ebenfalls erhalten
    • Wenn ich nun zB mit "Leertaste" einen Wurfstart mache und das Modell abstürzen lasse, respawnt das Modell danach unten auf dem Flugfeld an der Küste, die Kamera bleibt in den Bergen. Der Berg-Startort inklusive Starter-Hilfs-Person wird vom Simulator also gewissermaßen "vergessen"