Posts by Schnuffelduffel

    Something special: Would you find it very laborious to cultivate the "city of Santiago" within a square of approximately 7 km on each side = (7 x 7 km), and then superimpose it on the current cutivation? (Could it even be a square on the side <7 km as long as it covers the entire city.)


    What I ask here, Marcos, is if you could do it with a minimum of effort and time spent in those processes; otherwise, leave it as it is. I think you have sacrificed enough for the cultivatiom of this area of the N.W. of Sapin, and I do not wish to subject you to another long sacrifice. I tell you this, with great frankness and sincerity: if it is complex and laborious, leave it as it is.

    I 'm workin on other Areas. Current Austria / Swiss / Insbruck - later Spain.

    Nice pics but I am starting to think that by the time this scenery is released MSFS 2020 will have made it redundant.

    MUHAHAHHAHA - in which year with which VR-Performance???!! :D


    And I don't understand: Why shouldn't I fly the FS2 just because there is something else at some point? I still play old MAME ROMs like PacMan or Donkey Kong, even though I have much newer PC games! Got it:!::?:



    ^^

    So I asked myself the damage that this tool would produce on important and famous cities such as: Madrid, Barcelona, Rome, Paris, Berlin, also on the city "Dresden" by the artist schnuffelduffel (Marco), and ... on Manhattan?

    Hola Delfin,


    ( for all: please use your Translator! )


    Zuerst: Ich bin froh und dankbar über jeden, der 3D-Cultivation erstellt und anbietet. Egal, ob hoch komplex oder auf die schnelle Weise.


    Es gibt zwei Möglichkeiten, 3D-Cultivation zu erstellen: Einmal das erwähnte, automatische Verfahren mit ScenProc ( welches ich auch nutze ) und dann das erstellen eigener, selbstgebauter 3D-Modelle oder das einbauen von fertigen 3D-Modellen ( z.B. 3D-Warehouse ).


    Nicht jeder kann 3D-Modelling oder ist ein 3D-Künstler; wir haben aber die Möglichkeit, grobe Fehler in automatisch erstellter 3D-Cultivation ( ScenProc ) mit einem Editor ( wenn man die Zeit und Lust hat! ) zu korrigieren.


    Man kann damit falsche Gebäude löschen oder korrigieren, Vegetation hinzufügen oder löschen, Lichter bearbeiten oder setzen usw.


    Darum wollte ich an einigen kleinen Beispielen zeigen, wie ich das mache.


    Es ist mir NICHT MÖGLICH jedes einzelne Haus 1:1 in 3D original nachzubauen! Wie viele Häuser hat eine Stadt wie Dresden oder Düsseldorf? 100000 ? So alt werde ich nicht!


    Darum muss man mit Kompromissen arbeiten.


    Den Hauptteil erstelle ich auch mit ScenProc - ich korrigiere aber die ScenProc-3D-Cultivation mit oben erwähntem Editor und baue nur die wichtigsten Gebäude der Stadt nach, damit man diese Städte auch wiedererkennt.


    Hier ein kleines Beispiel für Düsseldorf, das "Dreischeibenhaus":


    Original:




    Und hier die Korrektur der scenProc-Cultivation: Da habe ich das "Dreischeibenhaus" nur allein mit dem Editor nachgebaut:



    So etwas kann jeder machen, der 3D-Cultivation mit scenProc erstellt und die Stadt und ihre Häuser kennt und am besten da auch wohnt!


    Ein weiteres kleines Beispiel ist die "Waldschlößchenbrücke" in Dresden.


    Dazu gibt es eine Geschichte:


    Es gab viel Streit beim Neubau dieser Brücke, weil da angeblich eine Fledermaus (!) wohnt, die das nicht so toll findet, wenn da jetzt ein Brücke ist. ( Ja, Du hast richtig gelesen! ) Normalerweise wohnen Fledermäuse ja unter Brücken, aber egal...


    Weiter:


    Die Brücke wurde gebaut und es gab die nächsten Bedenken, man wolle keine Straßenlaternen aufstellen - die Fledermaus könnte sich über das Licht erschrecken. Darum einigte man sich auf den Kompromiss, die Beleuchtung in das Brückengeländer einzubauen - und jetzt ist es der hellste Platz in der Stadt! :D:D:D



    :D:D:D Wenn die Geschichte so stimmt.... :D:D:D


    Egal..... Ich habe in meiner Dresden-Scenery es mir nicht nehmen lassen, diese Brücke mit dem Editor von ScenProc etwas "anzudeuten": ^^





    Ich glaube, das sind über 500 Lichter, die ich mit dem Editor per Hand gesetzt habe.


    Also, ich fasse zusammen:


    Auch ich arbeite mit ScenProc - ich mache mir aber die Mühe, mit Editor und eigenen Modellen die Städte zu überarbeiten. Es kostet nur alles sehr viel Zeit und ich bin kein Rentner oder arbeitslos - ich bin berufstätig ( selbständig )!


    Ich hoffe, das hat alle Deine Fragen beantwortet.


    :)

    Of a second special wish i have restored the next bigger area in Spain. :)



    Ready for download now of flight-sim.org .


    Hope, you like it. :)



    Restoring from photo scenery is an enormous time-consuming task and can be a real nightmare.

    Donation for restoration ( "Bella Italia", this and others ) please via Paypal to "3ds_akira@gmx.de"

    Was genau meinst Du? Es gibt keine einheitliche Linie bei Satellitenbildern, da auch dort ständig die Qualität schwankt und man immer wieder wechseln und angleichen muss.


    Es geht also nicht, zu sagen: Alle sollen jetzt nur Google-Images nehmen, damit man eine einheitliche Linie bekommt. Einheitlichkeit bekommt man nur, wenn ein und dieselbe Person vom Prinzip her nach einem eigenen, individuellem Konzept alles komplett alleine macht.


    Der einzige Standart ist die Ozeanfarbe, welche ich aus dem Original-IPACS-Ozean entnommen habe: RGB: 10, 20, 30. Dieser Ton verschmilzt bereits auf kurze Distanz sehr gut mit dem Originalton.


    Das einzige, was ich nicht verstehe: Warum hast Du da nur so eine kleine Kachel gemacht und nicht die ganze Insel? Wir nehmen immer die größte Kachelgröße ( 9 ). Das wäre der nächste Standart, damit man ggf. an eine fremde Szenerie besser und ohne maskieren anbauen kann.


    .....................................................................................................


    And here in english:


    What exactly do you mean? There is no uniform line for satellite images, since the quality also fluctuates constantly there and you have to change and adjust again and again.


    So it is not possible to say: Everyone should now only take Google images so that you get a uniform line. You only get uniformity if one and the same person does everything in principle according to his own, individual concept.


    The only standard is the ocean color, which I took from the original IPACS ocean: RGB: 10, 20, 30. This tone merges very well with the original tone even at a short distance.


    The only thing I don't understand: Why did you only make such a small tile there and not the whole island? We always take the largest tile size (9). That would be the next standard, so that one can, if necessary, build on a foreign scene better and without masking.